Christlicher Online-Kongress 2024

01.03. - 10.03.2024

 Wenn dir der Vortrag oder das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Abdul

Abdul

Apologet, Verkünder, Islamspezialist, Sektenkundig

Vortragsthema: Der Koran und die Muslime; wie verhält sich das mit dem christlichen Glauben – Was sind die Unterschiede?

 

Abdul

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Vorträgen und Interviews?

 Sichere Dir doch schon jetzt das Christliche Online-Kongress 2024 – Komplettpaket für eine Spende! 

33 Kommentare

  • Jane

    Sehr gute klare kompakte hilfreiche Zusammenfassung. Danke Abdul

  • Alexandros

    Danke, Abdul. Sehr klarer und hilfreicher Vortrag. Klarer Verstand über was die Muslime glauben. Wer den Kreuz sieht, versteht daß er verloren ist, daß er ohne Jesus verloren ist. Der Herr segne Dich

    • 1. Korinther 1,18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verlorengehen; uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft;

      2Kor 4,3 Wenn aber unser Evangelium verhüllt ist, so ist es bei denen verhüllt, die verlorengehen; 4 bei den Ungläubigen, denen der Gott dieser Weltzeit die Sinne verblendet hat, so daß ihnen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus nicht aufleuchtet, welcher Gottes Ebenbild ist.

  • Mirjam

    Wenn ich dachte, ich weiß schon alles Wichtige über den Islam und die Unterschiede zum christlichen Glauben, dann wurde ich hier durch Abdul eines Besseren belehrt!
    Ganz klar und ausführlich zeigt Abdul auf, was immer der Islam auch lehrt, es lässt den Menschen hoffnungslos und ohne Antworten zurück. So auch im Judentum und in anderen “Religionen”, da gibt es keine Gewissheit. Das Kreuz Jesu allein zeigt uns unsere Verlorenheit und unsere Erfordernis nach Erlösung. Nur Jesus kann das geben.
    Ein ganz hervorragender Vortrag, den jeder hören muss!

    • Simone

      Danke Abdul für den erhellenden Vortrag. Ich kann mich Mirjams Kommentar hier gerne anschließen.

    • Danke für deine netten und guten Worte.

      Es war eine große Herausforderung das in diesen wenigen Minuten darzulegen.

      Wenn ich allein nur diese genannten Themen im Video und die Zusammenhänge alle auslegen müsste, bräuchten wie eine ganze Serie. Das ist nun mal so. Eine 1500 Jahre alte Religion hat nun mal ihre Geschichte.

  • Hans

    Vielen Dank für deine Ausführungen Abdul. So kann ich Muslime besser verstehen. Wenn der HERR es mir schenkt, einem Muslim zu begegnen und ihm das Evangelium, die Gute Nachricht, zu erklären.

    • Wunderbar. Das freut mich. Fokussiere dich auf das wesentliche. Die Authenzität der Bibel und was Jesus Christus für uns getan hat. Lieben Gruß.

  • Weber Ralph

    Vielen Dank für die Auslegung und Information. Leider zu kurz, es gebe bestimmt noch viel zu sagen / zu erklären.
    Moslems erkennen Jesus doch als Propheten an und diese sagen wiederum die Wahrheit. Demnach sagt auch Jesus die Wahrheit über sich als Sohn Gottes und dass ER der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und NIEMAND zum Vater kommt außer durch IHN. Somit müssten die Moslems das doch so akzeptieren und aufwachen! Nochmals herzlichen Dank Abdul und Gottes Segen

    • Schalom.

      ,,Moslems erkennen Jesus doch als Propheten an und diese sagen wiederum die Wahrheit. Demnach sagt auch Jesus die Wahrheit über sich als Sohn Gottes und dass ER der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und NIEMAND zum Vater kommt außer durch IHN. ”

      Du darfst die Welt nicht aus der Sicht eines Christen betrachten. Das ist ein fundamentaler Fehler. Bei der Diskussion mit einem Muslim, musst du die Denkweise eines Muslims gut verstehen. Ansonsten werdet ihr nur einander vorbei reden.

      Ja, sie erkennen ihn als Propheten an. Aber eben nur als Propheten. Als einen islamischen Propheten, der NICHT Gottes Sohn ist (der nicht Gott ist). Er starb auch nicht am Kreuz. Ebenso glauben Muslime, dass die Bibel gefälscht wurde.

      Was Jesus von sich in der Bibel sagte, ist für den Moslem also erst einmal kein Maßstab. Deine Schlussfolgerung und Rechnung geht in der Praxis nicht auf.

      Ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen will und du wertest das nicht als Angriff.

      Ein Muslim muss erst einmal verstehen, dass der Koran eine Fälschung der Wahrheit ist. Du musst ihm beibrigen, wieso die Bibel Gottes Wort ist und wieso Gott sein Buch nicht verfälchen lässt. Der Muslim muss selbst merken, dass das woran er glaubt in sich keinen Sinn ergibt. Ebenso können historische und authentische Quellen für die Bibel und gegen den Koran herangezogen werden. Kreuzigung Jesus, Überlieferug der Bibel usw…Der Muslim muss am Ende verstehen, dass er genau genommen gar nicht an Jesus glaubt. Die Geschichte Jesu im Koran ist völlig entstellt.

      Lieben Gruß

  • Norbert Krüger

    Herzlichen Dank, für diesen lehrreichen Vortrag!

    Der Herr segne und behüte sie.
    Shalom Norbert

  • Markus

    Lieber Abdul, vielen Dank für deinen Vortrag mit diesen wichtigen Punkten. Ich denke, es ist sehr schwierig, sich den Koran zu erarbeiten, weil er uns so fremd ist. Wenn man dann auch nur eine Übersetzung benutzen kann, ist man gleich argumentativ im Abseits, denn die Übersetzung wird ja von Muslimen als nicht inspiriert angesehen. Von daher schätze ich, dass in Gesprächen mit Muslimen evtl. der Austausch über den jeweiligen Glauben genügen kann, und man strategisch auf genau das abzielt, was du am Ende gesagt hast, ohne die Streitpunkte zu diskutieren. Und dann evtl. Gebet anbieten. Liege ich da richtig?
    Welche Koranübersetzung ist eigentlich die zuverlässigste auf Deutsch?
    Herzliche Grüße
    Markus

    • Hallo, Markus.

      Eigentlich beziehen sich Muslime auch auf die deutsche Übersetzung.

      Du darfst nicht vergessen, dass die meisten Muslime KEIN arabisch sprechen. Beispiel: In Nigeria, Bangladesch, Indonesien, Pakistan und Indien leben ca 800-900 Millionen Muslime (ich habe viele Länder weggelassen. Türkei, Iran, Somalia, Kosovo, Äthipien……..). Die sprechen von Haus KEIN arabisch. Es ist eig kaum ein Muslim, der wirklich arabisch kann. Hocharabisch noch weniger. Es gibt 1.7 Milliarden Muslime. Man kann es alles nachrechnen und sich ein Gesamtbild davon machen.

      Das Argument ,,du musst das auf arabisch lesen” kommt also meistens von Leuten, die selbst kein arabisch können! Man könnte entgegen ,,Hast du denn schon den Koran schon auf hocharabisch gelesen und kann du ihn lesen?”. Dann gucken sie meistens so, als hätte sie ein Auto überfahren.

      Lass dich da also nicht schnell abservieren oder täuschen. Und wann braucht man wirklich den originalen Text? In den wenigsten Fällen. Es ist also in der Praxis kaum ein Thema.

      Ein Gebet kann man anbieten, halte ich aber nicht für das Richtige. Du kannst für ihn auch Zuhause beten. Gib einem Muslim lieber ein passendes Buch in die Hand oder sende ihm eine Quelle aus dem Internet. So kann er sich selbstständig damit beschäftigen.

      Zuletzt: Ich empfehle einfach Bücher von Ex-Muslimen. So kommt man an gute und fundierte Inhalte. Nabeel Qureshi oder Mark A. Gabriel Bücher haben sich seit Jahren als gut erwiesen.

  • Burkhard Wagner

    Islam/Christentum :

    Gotteswort/e :
    DIE, UNTERM GESETZ (-Islam-) WERDEN DURCH DAS GESETZ GERICHTET DIE, DURCH DIE GNADE (-Christentum-) SIND AUS IHREM, MUNDE – JESUS, IST DES GESETZES, ENDE.

  • Martina Gohl

    Ich kann mich nur den verschiedenen Kommentaren hier anschließen. Sehr gut erklärt. Meines Erachtens ist der Islam eine Religion der Angst. Ist das richtig?

    • Ich weiß jetzt nicht, was du genau damit meinst. Macht sie dir Angst oder meinst du, dass Muslime Angst vor Gott haben? Ja, der islam vermittelt auch Angst vor Gott. Das ist so im Koran belegt. MfG

  • Edith Schmitt

    Lieber Abdul, danke für den hilfreichen Vortrag, der in der Kürze die entscheidenden Punkte herausstellt.
    Ist es nicht auch so, dass sich der Koran teilweise selber widerspricht bzw. der neuere Beitrag den älteren ungültig macht? Oder auch die Hadithen beim argumentieren berücksichtigt werden müssen?
    Gottes reichen Segen für deinen Dienst.

    • Ja, der Koran enthält innere Widersprüche. So auch die islamischen Überlieferungen. Das sprengt hier den Rahmen. Denn vieles von dem was der Islam ist, hier nicht bekannt ist. z.BWelche Quellen als authentisch eingestuft sind und wann welcher Hadith welche Bedeutung hat.

      Auf dieser Ebene zu argumentieren bedarf Wissen und Struktur. Dazu kommt, dass man das Wissen richtig anwenden muss.

      Die meisten Diskussionen sind Gott sei dank auf einer viel allgemeineren Ebene. Lieben Gruß und danke für deinen Kommentar. Schalom

  • Irene

    auch dieses video sollte man länger öffentlich halten, denn es enthält so viele wertvolle Hinweise auf die entsprechenden Suren und Inhalte des Korans, dass es schade wäre, wenn man es nicht öfter sehen könnte um sein wissen wieder aufzufrischen! DANKE für diesen wertvollen Beitrag

  • Olga Wiens

    Lieber Bruder Abdul. Vielen Dank für deine Predigt und für deine Vorträge online. Sie sind so wichtig, gerade in dieser Zeit. Danke für deine klaren Gegenargumente. Möge der Herr dich noch für viele Muslime, als Wegweiser zu Jesus Christus gebrauchen. Der Herr segne dich und deine Familie und er schütze euch🙏🙏

  • Giuseppina Riccetti

    Vielen herzlichen Dank,
    Sehr gut erklärt.
    Ich habe selber muslime in der Familie.
    Es wird miteinander gelebt ohne das Thema Glaube zu vertiefen.
    Ich bete ,dass Jesus sich ihnen offenbart.

  • This is the perfect webpage for anybody who would like to understand this topic. You realize a whole lot its almost hard to argue with you (not that I really would want to…HaHa). You certainly put a new spin on a topic that has been written about for a long time. Excellent stuff, just wonderful.

  • Howdy! I just want to offer you a huge thumbs up for the excellent info you have right here on this post. I am coming back to your blog for more soon.

  • Oh my goodness! Awesome article dude! Many thanks, However I am having troubles with your RSS. I don’t understand why I cannot join it. Is there anybody getting identical RSS issues? Anyone who knows the answer can you kindly respond? Thanks!!

  • You’ve made some good points there. I checked on the web to learn more about the issue and found most individuals will go along with your views on this website.

  • This is the perfect blog for anyone who wants to find out about this topic. You understand a whole lot its almost hard to argue with you (not that I actually would want to…HaHa). You definitely put a fresh spin on a subject which has been discussed for decades. Wonderful stuff, just excellent.

  • There is definately a lot to learn about this subject. I love all the points you made.

  • The very next time I read a blog, I hope that it won’t disappoint me as much as this particular one. After all, I know it was my choice to read, but I actually thought you’d have something useful to talk about. All I hear is a bunch of complaining about something you could possibly fix if you weren’t too busy seeking attention.

  • Having read this I believed it was rather enlightening. I appreciate you spending some time and effort to put this short article together. I once again find myself personally spending a significant amount of time both reading and commenting. But so what, it was still worth it!

  • When I originally left a comment I seem to have clicked on the -Notify me when new comments are added- checkbox and from now on each time a comment is added I get four emails with the same comment. There has to be a means you can remove me from that service? Many thanks.

  • Excellent post. I am going through some of these issues as well..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert